Français  |  Italiano  |  English  |  Español  |  Português

Help desk

Bevor Sie uns eine Anfrage an das Help desk zusenden, bitten wir Sie sich hier die vorhandenen Unterlagen und Informationen durchzusehen. Häufig gestellten Fragen werden hier aufgeführt.

Bedienungsanleitung

Viele Probleme und Unklarheiten lassen sich mit dem Befolgen der Bedienungsanleitung einfach lösen.

Fragen & Antworten

Durchsuchen Sie die nachfolgenden FAQ auf Ihre Frage. Alle Fragen sind nach entsprechenden Themengruppen unterteilt.

Support

Support: helpdesk@petpointer.ch
Mo - Fr: 09:00 - 12:00, 14:00 - 17:00
Telefon: 0900 - 00 16 30
(1.95 CHF/Min. ab Festnetz)

Bedienungsanleitung

Inbetriebnahme / Montage

Bitte beachten Sie alle Schritte in der gezeigten Reihenfolge für eine problemlose Inbetriebnahme: Bedienungsanleitung anzeigen

Führen Sie die Befestigung-Strips in die Öffnung seitlich des petpointers ein.

Legen Sie das Gerät aufs Halsband und ziehen Sie die Strips unter dem Halsband durch. Nun können Sie die Strips auch auf der andere Seite des petpointers einführen. Auf beiden Seiten satt festziehen.

Die Strips können nur in eine Richtung eingeführt werden. Wollen Sie sie lösen, müssen Sie diese durchschneiden und seitlich herausziehen. Zusätzliche Strips bekommen Sie im Internetshop der STMZ oder im Fachhandel.

Schneiden Sie die überstehenden Strips mit einer Schere ab.

Einstellungsmöglichkeiten

Das Gerät übermittelt GPS-Positionen nach einem vom Benutzer wählbaren Zeit-Modus. Mögliche Intervalle sind 15 Minuten, 30 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden und 4 Stunden.

Ein Wechsel des Intervalls wird immer erst nach dem nächsten Kontakt zwischen petpointer und dem Server aktiv.

Die entsprechende Funktion (Intervall Positionen) befindet sich im "Ortungs-Report". Ein Klick mit der linken Maustaste öffnet ein Fenster, in welchem das Intervall geändert werden kann.
Liegt der Zeitpunkt des nächsten Kontaktes in der Vergangenheit, so bedeutet dies, dass petpointer seither keinen Kontakt mehr zum Server herstellen konnte. Dies kann entweder auf die nicht vorhandene GSM Verbindung oder auf einen leeren Akku zurückzuführen sein.

Dabei ist es möglich, dass die Batterieanzeige noch Strom anzeigt. Dies deshalb, weil auch diese Anzeige nicht mehr aktualisiert werden konnte.
Die entsprechende Funktion befindet sich unter "Einstellungen".

Petpointer kann, sollte er einmal nicht mehr korrekt funktionieren, zurückgesetzt werden. Es gibt folgende 2 Möglichkeiten um ein Reset durchzuführen.

Das Gerät ist verfügbar
Schieben Sie den Akku aus dem petpointer und warten Sie 1 Minute, bis sie diesen wieder einsetzen. Der Stromunterbruch löst ein Reset aus. Das Reset kann bis zu 15 Minuten dauern.

Das Gerät ist nicht verfügbar
Unter dem Navigationspunkt „Einstellungen“ können Sie dem Gerät eine Reset-Aufforderung übermitteln (erfolgt beim nächsten Kontakt des Gerätes mit dem Server).

Gleichzeitig wird das Gerät in den Full-Tracking Mode gesetzt und das Reset beginnt. Ein Reset dauert in der Regel nur wenige Minuten, kann aber bis zu ca. 15 Minuten dauern. Prüfen Sie deshalb während das Reset läuft die Positionsmeldungen auf der Karte. Sobald diese wieder korrekt sind, können Sie das Intervall wieder auf die gewünschte Zeit einstellen.

Positionsmeldungen: Während einem Reset kann es zu falsch ermittelten Positionsmeldungen kommen.

Batteriestand und Informationen über das Geo-Fencing werden per Email übermittelt. Diese Mails können jedoch unterdrückt werden.

Auf der linken Bildschirmseite befindet sich ein vertikaler schwarzer Balken. Unter "Einstellungen" kann man die Benachrichtigungen aktivieren und deaktivieren.

Jeder Petpointer kann im Account individuell beschriftet und mit einem Foto versehen werden. Auf der linken Bildschirmseite befindet sich ein vertikaler schwarzer Balken. Unter "Einstellungen" kann man den Namen des Tieres ändern.

Der Link "Foto hochladen", ebenfalls im linken schwarzen Balken, führt auf die entsprechende Seite.

Drückt man den grünen Button (oben im Bildschirm), so kommt man auf das Laufwerkverzeichnis seines Computers. Dort kann man dann ein entsprechendes Foto auswählen. Wählen Sie ein Tierfoto im Format .jpg aus.

Nachdem das Foto hochgeladen wurde, wird dies im Hauptbereich angezeigt. Ebenso wird die rechts stehende Kreisanzeige mit dem entsprechenden Bildausschnitt aktualisiert.

Verschieben Sie den Markierungsrahmen für die Kreisauswahl bis der gewünschte Bildausschnitt im Kreis angezeigt wird. Die Eckpunkte dieser Auswahl können den Bereich auch vergrössern/verkleinern. Speichern Sie Ihre Auswahl.

Geo-Fence ist ein virtueller Gartenzaun. Wird er überschritten, so löst dies eine entsprechende Meldung aus. Diese Meldung kann unter "Einstellungen" unterdrückt werden.

Dieser ganze Bereich befindet sich auf dem "Dashboard" des entsprechenden Tieres unterhalb der Karte. Hier werden Ihnen zusammengefasst die relevanten Angaben für Geo-Fence angezeigt.

Mit einem Klick auf den Button "Geo-Fence aktivieren" wird eine neue Seite zum erstellen dieses Zauns angezeigt.

Bitte befolgen Sie die auf dieser Seite stehenden Angaben zur Erstellung eines solchen virtuellen Gartenzaunes.

Karten / Positionsdarstellung

Manchmal ist es von Vorteil, wenn nur die letzte Position angezeigt wird.

Das entsprechende Symbol (Fadenkreuz) befindet sich auf der linken Seite der Karte. Ein Klick mit der linken Maustaste zeigt den letzten bekannten Standort an.
Grundsätzlich werden immer die Positionen der letzten 10 Tage gespeichert. Diese können jederzeit abgefragt werden.

Im "Ortungs-Report" befindet sich der Reiter "Karte". Darunter ist eine Auswahl betreffend der letzten 10 Tage und der Zeiträume innerhalb des jeweiligen Tages aufgeführt. Wählen Sie die gewünschte Zeitperiode aus und drücken Sie den rechts nebenstehenden Button (mit 2 Pfeilen), um die Daten zu aktualisieren.
Eigene Karten können auf unbestimmte Zeit abgespeichert werden.

Der entsprechende Reiter (Eigene Karten) befindet sich im "Ortungs-Report". Will man eine Karte auf unbestimmte Zeit speichern, so klickt man auf den blauen Button "Karte speichern". Eine Mitteilung bestätigt die erfolgreiche Speicherung.

Gespeicherte Karten können mit dem Button "Abrufen" erneut angezeigt werden, wobei auch hier die Positionsdarstellung individuell eingestellt werden kann.
Positionen können unterschiedlich dargestellt werden, als Einzelpositionen, als Route oder als animierter Verlauf.

Der Button "Positionsdarstellung wählen" befindet sich im "Ortungs-Report" bei den Karteneinstellungen (rechts neben der Karte). Ein Klick mit der linken Maustaste öffnet die entsprechende Auswahl.
Die Kartenansicht kann je nach Bedarf vergrössert und verkleinert werden.

Auf der linken Seite der Karte befinden sich die entsprechenden Symbole:
  • Das + / - ist eine einfache Zoomfunktion, mit welcher die Karte stufenlos verstellt werden kann
  • Das Viereck bedeutet, dass die Karte auf den ganzen Bildschirm ausgeweitet wird. Mit der ESC-Taste kommt man anschliessend wieder zurück.
  • Das Fadenkreuz bedeutet, dass die Karte maximal vergrössert und nur der letzte bekannte Standort angezeigt werden soll.
Karten können auf verschiedene Art und Weise dargestellt werden. Es stehen drei Kartenansichten zur Verfügung: zwei Strassenkarten und eine Vogelschaukarte

Auf der Karte befindet sich in der rechten oberen Ecke ein Stapelzeichen in einem weissen Kästchen. Ein Klick mit der linken Maustaste öffnet die entsprechende Auswahl.

Abonnement

Grundsätzlich müssen nur Halbjahres-Abonnemente gekündigt werden. Jahres- und Zweijahresabonnemente werden nicht automatisch verlängert und laufen ohne eine entsprechende Verlängerung aus. Eine Kündigung dieser Abos ist weder notwendig noch möglich.

Halbjahresabonnemente werden automatisch verlängert und müssen, sollte man dies so wünschen, entsprechend gekündigt werden. Wird eine wiederkehrende Verrechnung gestoppt, so endet das Abonnement am letzten Tag der verrechneten Periode. Die Kündigung kann bis zu 24 Stunden vor der Erneuerung vorgenommen werden.

Diese Option "Automatische Verlängerung stoppen" befindet sich im Bereich "Kommunikations-Abonnement" unterhalb der Karte auf dem Dashboard.

Bitte folgen Sie dem Ablauf. Auf der Folgeseite wird das Datum des nächsten Abonnementsablaufs gezeigt. Bitte bestätigen Sie hier den Abonnementstopp mit Klick auf den Button "Verrechnung stoppen".
Das Abonnement kann jederzeit gewechselt und/oder verlängert werden. Dieser Bereich "Kommunikations-Abonnement" befindet sich unterhalb der Karte.

Mit einem Klick auf den Button "Abo verlängern/wechseln" kommen Sie auf eine Folgeseite, wo Ihnen die zur Verfügung stehenden Abonnemente angezeigt werden. Hier können Sie zwischen unterschiedlichen Laufzeiten wählen.

Vor dem Klick auf den entsprechenden Button "Kaufen" des jeweiligen Abos müssen Sie die gewünschte Zahlungsmethode auswählen und bestätigen, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen haben und diese vollumfänglich akzeptieren.

Je nach Auswahl des Zahlungsmittels werden Sie auf die entsprechenden Seiten der Institute weitergeleitet.

Anschliessend werden Sie wieder zu petpointer.ch weitergeleitet und die Bestätigungsseite informiert Sie über den Zahlungsstatus.
Es ist jederzeit möglich, sämtliche getätigte Bezahlungen von Abonnementen nachzuschauen.

Den entsprechenden Link "Rechnungen" finden Sie im Bereich "Kommunikations-Abonnement" unterhalb der Karte.
Der Vertragspartner für den Vertrieb der Abonnemente ist nach dem Registrationsland des petpointers festgelegt. Der relevante Vertragspartner wird auf der Rechnung entsprechend ausgewiesen.

Vertragspartner Registrierungsland
Maploc Schweiz AG Schweiz, Liechtenstein
Maploc Central Europe AG EU Länder

Allgemein

Sämtliche gespeicherten Benutzerdaten können jederzeit eingesehen und verändert werden. Wichtig ist, dass immer eine gültige Email-Adresse gespeichert ist, ansonsten kann das System nicht richtig funktionieren.

Der Zugang zu den Benutzerdaten befindet sich in der oberen rechten Ecke des Bildschirmes, wo ein entsprechendes Symbol mit Ihrem Namen angezeigt wird. Ein Klick auf diese führt zu den Benutzerdaten. Hier kann auch das bestehende Passwort geändert werden.

Um mehrere petpointer in Ihrem Account zu verwalten, brauchen Sie nur bei der Registrierung eines weiteren Gerätes den blauen Button "Ich bin bereits Kunde und habe ein Login" auszuwählen und Ihre Login-Daten einzugeben. Dadurch wird das neue Gerät Ihrem bestehenden Konto zugewiesen.

In der Verwaltung werden sämtliche Tiere unter "Gerät auswählen" zur Auswahl bereitgestellt (Auswahl in der obersten weissen Zeile).

Grundsätzlich können auf einem Account beliebig viele Tiere verwaltet werden.
Ist ein Gerät defekt und muss es ersetzt werden, so kann das entsprechende Abonnement auf das neue Gerät übertragen werden.
  1. Gehen Sie zu „Registration & Login“
  2. Geben Sie bei „Gerät registrieren“ die Seriennummer des Ersatzgerätes ein
  3. Wählen sie „Ich bin bereits Kunde“
  4. Geben Sie Ihre Login Daten ein
  5. Wählen Sie im Bereich Kommunikations-Abonnement „Ersatzgerät“ (unterhalb der Karte)
  6. Überprüfen resp. wählen sie die Nummer des Petpointers, welcher ersetzt werden soll
  7. Kontrollieren sie nochmals die Nummer des bisherigen und des neuen Petpointers vWählen Sie „Ja, ich habe die Angaben verstanden und möchte das Ersatzgerät eintragen“
  8. Beenden Sie den Ablauf indem Sie „Speichern“ klicken
Damit werden die bestehenden Daten (inkl. Abonnement) auf den neuen Petpointer übertragen. Der alte Petpointer kann nun nicht mehr verwendet werden. Er wird aus dem Konto entfernt.

Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang NICHT rückgängig gemacht werden kann!

Fragen & Antworten (FAQ)

Rund um das Gerät

Grundsätzlich möchte man das Tier vor übermässiger Strahlenbelastung bewahren. Aus diesem Grunde befindet sich das Gerät, sollte es nicht gerade seine Position ermitteln oder diese an den Server senden, in einem sehr tiefen Ruhemodus, d.h. es ist de facto ausgeschaltet.

Für die Positionsbestimmung und die anschliessende Datenübermittlung an den Server wird das Gerät in einem vom Benutzer festgelegten Intervall jeweils kurz geweckt. Anschliessend wird das Gerät wieder in den Tiefschlafmodus gesetzt.

Aufgrund dieser Spezifikation ist es nicht möglich, das Gerät pro-aktiv aus dem Ruhe-Modus zu holen, um zum Beispiel den aktuellen Standort abzufragen.

Sämtliche Konfigurationseinstellungen werden somit erst dann zum Gerät übermittelt, wenn das Gerät nach definiertem Intervall mit dem Kommunikationsserver Daten austauscht.
Petpointer setzt die absolut neueste Technik ein, sowohl bei der Ortung, als auch bei der Übermittlung der Daten. Dies führt zu einer noch nie dagewesenen Präzision und der Möglichkeit, das Gerät in 220 Länder ohne zusätzliche Roamingkosten einzusetzen.

Die fortgeschrittene Technik ermöglicht zudem die Bauweise auf kleinstem Raum. Petpointer ist im Moment der weltweit kleinste Tracker für Haustiere.

Petpointer kann ganz einfach an jedes handelsübliche Halsband montiert werden. Eine Umgewöhnung für das Tier und den Besitzer ist somit nicht notwendig. Ein Batteriewechsel ist sehr einfach und kann ohne Abnahme des Halsbandes durchgeführt werden.
Nein, Petpointer arbeitet mit Openstreetmap, einem weltweit unabhängigen Kartenanbieter.
Das Gerät hat grundsätzlich eine Garantie von 24 Monaten ab Kauf.
Petpointer verwendet einen Navigationschip, welcher mit drei Satellitensystemen arbeitet (GPS, Galileo, GLONAS). Die theoretische Genauigkeit gemäss Chiphersteller liegt bei +/- 2 Meter zum effektiven Standort. Dieser Wert kann aber nur unter optimalsten Bedingungen erreicht werden und weicht aufgrund äusserer Faktoren wie Wetterlage, Topografie, Reflektionen von Gebäuden oder Hauswänden zum Teil stark ab.
Petpointer ist grundsätzlich für jenes Land bestimmt, in welchem er gekauft wird. Bedingt durch seine moderne Technik kann Petpointer jedoch in über 220 Ländern eingesetzt werden. Damit ist er auch ein zuverlässiger Begleiter in den Ferien.
Der Provider des Users ist insofern nicht relevant, als Petpointer seine Daten auf einem Server abspeichert. Diese Datenübertragung erfolgt im Mobilfunknetz durch "Machine-to-Machine" (M2M) Technologie, für welche die Swisscom verantwortlich ist. Im Ausland werden jeweils die lokalen Provider eingesetzt. Vom Server können diese Informationen dann mittels Smartphone, Laptop oder PC jederzeit abgefragt werden. Welcher Provider dabei eingesetzt wird, ist absolut irrelevant.
Qualität verpflichtet. Aus diesem Grunde wurde petpointer in der Schweiz in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Tiermeldezentrale, Ortungsspezialisten führender Universitäten und Ingenieuren aus der Uhrenindustrie entwickelt.

Neben der Forschung und Entwicklung wird petpointer auch in der Schweiz produziert.

Die Kommunikation zwischen petpointer und dem Server wird zudem vom grössten Provider der Schweiz, der Swisscom sichergestellt.
Petpointer ist so konstruiert, dass er, wenn er nicht sendet, ausgeschaltet ist. Kein Senden, praktisch kein Standby, nichts. Je nach Bedarf wird das Gerät dann von einer kleinen internen Uhr geweckt. Anschliessend bestimmt der petpointer seinen Standort und übermittelt diesen an die Zentrale. In diesem Moment können dem petpointer in Bezug auf die Häufigkeit der Positionsbestimmungen neue Anweisungen gegeben werden. Diese werden irgendwann vorher in einer Art "Briefkasten" deponiert. Sobald der "Briefkasten" geleert und die Anweisung umgesetzt wurde, schaltet sich das Gerät wieder aus.

Diese Vorgehensweise wurde deshalb gewählt, weil dadurch die Belastung des Tieres minimiert werden kann. Im Moment, da gesendet wird, entspricht diese jener beim Telefonieren mit dem Handy.

Da jedoch stundenweises telefonieren auch für uns Menschen nicht unbedingt gesund ist, empfehlen wir die Positionsabfrage ca. alle ein bis zwei Stunden machen zu lassen. Diese dauert dann nur wenige Sekunden.

Ein intensiveres Tracking ist sicherlich am Anfang interessant, um zu wissen, wie denn die Wanderroute des Lieblings verläuft, jedoch wird dies auf lange Zeit, sprich über mehrere Tage nicht empfohlen. Aus diesem Grunde sind das sogenannte „Full Tracking“ und die Ortung alle 15 Minuten zeitlich begrenzt.
Petpointer eignet sich für Katzen und Hunde jeder Art

Kauf

Petpointer ist sowohl online als auch im Fachhandel erhältlich. Informieren Sie sich auf der Seite "Shop" über die aktuellen Kaufmöglichkeiten Ihres Landes.

In der Schweiz kann petpointer online (www.stmzshop.ch), im Fachhandel und in allen Swisscom-Shops gekauft werden.
Ein Tier zu orten bedeutet eine gewisse Sicherheit. Diese Sicherheit sollte jedoch nicht zur Finanzfrage werden. Petpointer ist ein Tier-Ortungsgerät für Jedermann. Aus diesem Grunde wurde der Preis von petpointer bewusst deutlich unter CHF 100.00 angesetzt. Auch hier gibt es länderspezifische Abweichungen, welche u. a. auf die unterschiedlichen Mehrwertsteuer-Ansätze zurückzuführen sind.
Positionsmeldungen Ihres Tieres werden auf petpointer.ch zentral verwaltet, damit Sie diese online mit einem PC, Laptop oder einem Smartphone abfragen können.

Diese Positionsübermittlung (Gerät zur zentralen Datenverwaltung) benötigt ein Abonnement, welches für 6, 12 oder 24 Monate in der Verwaltung nach der Registration auf petpointer.ch gekauft wird.

Das petpointer-Abonnement regelt nur die Datenübermittlung eines petpointers zur Datenverwaltung. Es deckt sämtliche Kosten dieser Übermittlung im In- oder Ausland. Es entstehen Ihnen keine Roaming-Gebühren im Ausland. Dieser Datenaustausch funktioniert in über 220 Ländern, darunter in ganz Europa.

Wenn Sie Positionsmeldungen via App oder petpointer.ch vom Server auf einem Mobilfunknetz abrufen, so fallen die üblichen Daten-Gebühren Ihres Handy-Providers für das Internet an.
Die Preise sind länderabhängig. Dies nicht zuletzt bedingt durch die unterschiedlichen Konditionen der Mobilfunkprovider, mit denen wir in dem jeweiligen Land zusammenarbeiten.

In der Schweiz beginnt der Preis pro Monat ab CHF 4.95, in der EU bei € 3.95 . (Stand 29.09.2016). Informieren Sie sich auf unserer Website über die aktuellen Preise.
Der Vertragspartner für den Vertrieb der Abonnemente ist nach dem Registrationsland des petpointers festgelegt. Der relevante Vertragspartner wird auf der Rechnung entsprechend ausgewiesen.

Vertragspartner Registrierungsland
Maploc Schweiz AG Schweiz, Liechtenstein
Maploc Central Europe AG EU Länder

Allgemein

Ob ein Produkt zurückgenommen werden kann oder nicht hängt von den allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Händlers ab.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass offene Packungen nicht zurückgenommen werden können.


Der Grund dafür liegt darin, dass jedes Gerät eine eindeutige vertrauliche Kennnummer hat, welche bei der Registration eingesetzt wird. Diese Kennnummer kann nicht verändert werden. Ist eine Packung geöffnet, so ist diese Kennnummer und damit der entsprechende Petpointer für immer vergeben. Eine erneute Vergabe dieser Nummer ist aus Datenschutzgründen nicht möglich.
Beim Katzenhalsband kommt dem Sicherheitsverschluss eine ganz zentrale Bedeutung zu, ansonsten das Halsband zur Falle werden kann. Um die Gefahren einer Strangulierung oder des Einfädelns mit den Vorderbeinen zu beseitigen, hat die Schweizerische Tiermeldezentrale, STMZ, vor einigen Jahren ein eigenes Sicherheitshalsband entwickeln lassen und dies stetig weiterentwickelt. Das Halsband ist bis zum heutigen Zeitpunkt einzigartig.

Zusammen mit Ingenieuren der Uhrenindustrie und verschiedenen Tierärzten wurde ein Halsband entwickelt, dessen Verschluss wie eine Skibindung individuell auf das Tier eingestellt werden kann. Er löst sowohl in seitlicher als auch in Längsrichtung aus und kann auf 200 Gramm genau eingestellt werden. Dieses Halsband wurde von der EPFL geprüft. Mit dem cat-life Katzenhalsband können schwere Unfälle verhindert werden. TV Beitrag ansehen
Es kommt immer wieder die Frage auf, ob man nicht einfach einen Chip mit derselben Funktion implantieren kann. Dies ist aus verschiedenen Gründen nicht möglich:

Die Technik zur Ortung und anschliessender Übermittelung ist (noch) zu gross. Petpointer benutzt die weltweit kleinstmöglichen Elemente und braucht dafür immer noch ca. 14cm2!

Wenn man den Standort ermitteln und dies anschliessend an eine Zentrale weiterleiten möchte, so braucht dies Energie. Die für dieses Produkt geeigneten Akku’s sind aber für eine Implantierung noch viel zu gross und absolut ungeeignet. Zudem muss diese Energiequelle immer wieder aufgeladen werden.